Zur Suche hier klicken

Tramlining : Flattern beim Fahren

Bei Ihrem Auto vibriert das Lenkrad? Oft haben Sie den Eindruck, die Kontrolle Ihres Fahrzeuges zu verlieren?

Dieses Phänomen, in EnglishTramlining genannt, zeichnet sich durch starke Vibrationen am Auto und Flattern am Lenkrad. Unter Tramlining versteht man die Neigung zum Nachlaufen von Spurrillen und Unebenheiten.

In der Regel dauert dieses Phänomen nur wenige Sekunden. Für die Fahrer, die jeden Tag schlechte Straßen fahren müssen, ist dieses Phänomen aber viel wichtiger. Viele versuchen daher das Phänomen von Tramlining zu reduzieren.

Der Einfluss der Reifen

Der Reifen ist der einzige direkte Kontakt zur Straße. Er ist einer der wichtigsten Teile des Autos bezüglich Sicherheit.

Die Eigenschaften eines Reifens bestimmen das Fahverhalten eines Autos und können über das "Tramlining" auswirken.

Die Ursachen des Tramlining-Phänomens
  1. Die Reifen, die weniger Profiltiefe haben, sind diesem Phänomen viel mehr ausgesetzt. Grund hierfür ist der Kontakt mit der Fahrbahn, der größer bei einem Sportreifen als bei einem normalen Reifen ist.
  2. Je breiter ein Reifen, desto mehr haftet der Reifen auf der Fahrbahn und desto höher ist das Tramlining-Risiko.
  3. Der Radstand trägt auch zu diesem Phänomen bei. Je größer der Radstand, desto mehr haftet der Reifen und desto höher ist das Tramlining-Risiko.
  4. Die Abnutzung der Aufhängungen kann auch dieses Risiko erhöhen. Der rechtzeitige Einsatz dieser Teile kann das Phänomen stark reduzieren.
  5. Der Sturzwinkel, wenn negativ, erhöht auch das Tramlining-Phänomen besonders in den Kurven bei hoher Geschwindigkeit.
  6. Wegen der höheren Steifigkeit der Reifenflanke begünstigen die Runflat-Reifen das Tramlining-Risiko.